2021: Ein erfolgreiches Jahr für LEITWIND

Der Jahresbeginn ist der ideale Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen: Das Jahr 2021 kann für LEITWIND dank der zahlreichen Installationen in Griechenland, Guadeloupe (hier stehen sechs Taifun-sichere Turbinen) und natürlich Italien, als erfolgreich bezeichnet werden.
In Italien wurden die neuen Windenergieanlagen vor allem in den Regionen Apulien und Basilikata installiert, wo die LTW90 dank ihres großen Rotordurchmessers und ihrer hohen Leistung das Spitzenprodukt für den italienischen Markt ist. Darüber hinaus feierte LEITWIND im Sommer 2021 sein Debüt auf Sardinien, genauer gesagt in der Gemeinde Luras (SS), mit der Windkraftanlage LEITWIND LTW77.
Neben den zahlreichen abgeschlossenen Installationen wurden auch neue Lieferverträge unterzeichnet, die die Installation von mehr als 10 neuen LEITWIND-Windenergieanlagen bereits in der ersten Jahreshälfte ermöglichen. Einige dieser Verträge umfassen die Lieferung des Modells LTW42 (in 250- oder 500-kW-Konfiguration). Die LTW42 ist die kleinste Windenergieanlage im LEITWIND-Portfolio, die mit dem Fokus auf dezentrale, kostengünstige erneuerbare Energieerzeugung und den direkten Verbrauch am Ort der Erzeugung entwickelt wurde. Dank seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist es eine zusätzliche Lösung im Kampf gegen den Klimawandel.