LEITWIND Produktion

LEITWIND Produktion und Beschaffung

LEITWIND ist stolz auf die herausragende Qualität und Zuverlässigkeit seiner Produkte. Kompromisslosigkeit in dieser Hinsicht und unsere Ambition jeden individuellen Kundenwunsch zu erfüllen, führten zu einer starken vertikalen Integration der LEITWIND Produktionskette. Durch die Kontrolle über den gesamten Prozesslauf sichert LEITWIND die Spitzenqualität, die unsere Produkte sprichwörtlich zuverlässig machen. Wir erreichen diese vertikale Integration durch konsequente Nutzung der Synergien in der Unternehmensgruppe: Sie versorgen uns nicht nur mit unersetzlichem Know How, sondern auch mit Produktionskapazitäten, Anlagen und hoch professionellem, qualifiziertem Personal. LEITWIND betreibt eine hoch flexible globale Beschaffungskette und produziert an drei Standorten: 

 

Elektrisierende Qualität: LEITWIND Produktion

 
Sterzing, Italien

Die Unternehmenszentrale Sterzing, beherbergt die Abteilungen für Forschung und Entwicklung, Beschaffung, Vertrieb, Projektmanagement, Produktbetreuung und Kundenservice.

 
Telfs, Österreich

Der Produktionsstandort Telfs baut vorwiegend Turmköpfe inklusive Generatoren, Naben und Maschinenträger. Als Reaktion auf eine stetig wachsende Nachfrage wurde die Produktionskapazität jüngst verdoppelt. Gleichzeitig wurde eine Produktionsstraße für die kommenden 3.0 MW Generatoren errichtet. Ebenfalls in Telfs beheimatet ist das LEITWIND Testzentrum.

 
Chennai, Indien

Unser Produktionsstandort Chennai ist ein Joint Venture zwischen LEITWIND und Shriram EPC. Die neu errichtete Fabrik mit über 400 Mitarbeitern bedient unsere asiatischen Märkte mit der Produktion von bis zu 250 Einheiten pro Jahr. Hier ist auch die LEITWIND Rotorblatt-Produktion angesiedelt.

 

Für das Beste nur das Beste: LEITWIND Beschaffung

Die LEITWIND Beschaffungsabteilung beschäftigt sich mit Hi-Tech-Produkten wie doppelt konischen Großlagern, Rotorblättern und Steuerungselektronik. Die LEITWIND Zulieferbetriebe müssen sich umfangreichen Audits unterziehen. Auswahlkriterien sind Erfahrung in unseren Märkten, unseren Anforderungen entsprechende Kapazitäten und ein Qualitätsmanagement entsprechend den in ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 definierten Standards.