Zwei LTW86 1.5MW:

Die ersten LEITWIND Windturbinen in Polen

LEITWINDs Qualität und Professionalität führten zum Erfolg bei der Auftragsvergabe zweier Windkraftanlagen in Polen.

EIG SA (ENERGY INVEST GROUP SPÓŁKA AKCYJNA), die polnische Bank für Entwicklung erneuerbarer Energien, stellte die Finanzierung für den Kunden nach einer langen und eingehenden Prüfung der LEITWIND Technologie. Wie geplant konnten die beiden Windkraftanlagen 1.5MW LTW86, Höhe 100m, Wind Klasse IIIA, Anfang Dezember 2015 installiert werden.

Polen gehört heute zu den Ländern mit den höchsten Wachstumsraten, dies spiegelt sich auch im Bereich der erneuerbaren Energien wieder. Als Mitgliedsstaat der EU ist auch Polen verpflichtet, seine Emissionen zu reduzieren und die Produktion erneuerbarer Energien innerhalb 2020 auf 15,5% zu steigern. Die Stromproduktion des Landes hängt bislang zum Großteil von stark verschmutzenden Kohlekraftwerken ab, die auf Schlesiens reiche Kohlevorkommen zurückgreifen. Ein neues Gesetz für den erneuerbaren Energiemarkt Polens soll den Markt für erneuerbare Energie in Polen durch Ausschreibungen mit Wirtschaftlichkeitsnachweis und neuen Förderungen revolutionieren. Besonders begünstigt werden Anlagen mit einer Leistung bis zu 1.0 MW - ein Bereich, in dem LEITWIND sich in der Türkei und in Italien bereits etabliert hat. Dank der LTW86 1.0 MW und des optimierten Modells LTW90 1.0 MW erfreut sich LEITWIND einer besonders vorteilhaften Ausgangsposition.

Leitwind in Polen - LTW86 1.5 MW